20. September 2007

Es herrscht ja wahrlich kein Mangel mehr an Sachbüchern für Kinder. Kinder experimentieren, philosophieren, lernen Allgemeinwissen und und und. Jetzt ist ein weiteres Buch in dieser Richtung erschienen, das deshalb erwähnenswert ist, weil es schön aufgemacht und illustriert ist und die darin beschriebenen Versuche gänzlich machbar sind. Wer Strohhalme und Luftballons zu Hause hat, besitzt schon einen Teil der benötigten Materialien, das ist beruhigend. Das Buch heißt «Das Haus der kleinen Forscher. Spannende Experimente zum Selbermachen», geschrieben hat es der Wissenschaftsjournalist Joachim Hecker. Die Versuche sind eingebunden in kleine Geschichten von drei Kindern und einer Katze, die zusammen in einem Haus leben, das gehen kann - dem Forscherhaus. Illustriert ist das Buch von der Star-Illustratorin Sybille Hein. Beispiele für Versuche? Aus einem Strohhalm, den man oben zuhält, läuft kein Wasser raus, eine schwere Kiste lässt sich leicht verschieben, wenn man Bälle unterlegt (Prinzip Kugellager), Eierschalen lösen sich in Essig auf (wie Zähne bei Karies). Ein Vorwort gibt's auch - von Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Rowohlt, 19,90 Euro.

0
0
0
s2smodern
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos